COCHABAMBA (05.01.12 - 01.02.12)

Dank seines milden Klimas ist Cochabamba vor allem für Einheimische eine Urlaubsdestination. Das Wahrzeichen von Cochabamba ist die 1994 errichtete Christusfigur Cristo de la Concordia auf dem ca. 260 m hoch aufragenden Cerro de San Pedro im Osten der Stadt. Die Figur ist 34,20 m (mit Sockel über 40 m) hoch und damit mehr als 2 Meter höher als ihr berühmteres Vorbild auf dem Corcovado in Rio de Janeiro. Die Gegend südlich des Stadtzentrums ist geprägt vom Markt La Cancha, der sich über zahlreiche Straßenzüge und Plätze erstreckt. Er ist sieben Tage die Woche geöffnet und der größte Straßenmarkt in Südamerika.

Fast vier Wochen blieben wir in der selbsternannten kulinarischen Kapitale Boliviens und bereiteten von hier den Rest unserer Reise vor.

 

 

Mehr Infos zu Cochabamba? (Wikipedia)