SAN CRISTOBAL DE LAS CASAS (20.06.11 - 02.07.11)

Ganz klar, San Cristobal ist die schönste Kolonialstadt Mittelamerikas. Für uns auf jeden Fall. Hier lässt's sich leben, auch für längere Zeit. Perfekt in einem Tal im Hochland von Chiapas gelegen, umgeben von Pinienwäldern und mit einer klaren, sauberen Luft gesegnet, ist San Cristobal auch ein gesunder Ort. Die kopfsteingepflasterten Straßen schlängeln sich an historischen Kirchen, buntebemalten Gebäuden und belebten Märkten vorbei. Viele sehr gute Hotels, Gästehäuser, Restaurants und Geschäfte lassen keine Annehmlichkeiten vermissen. Wir durften 5 Tage lang unsere erste und sehr gute Couchsurfing-Erfahrung in Mittelamerika machen und hatten viel Spaß bei den nächtlichen Bier- und Gesangsveranstaltungen unseren Gastgeberin und ihrer Freunde. San Cristobal ist auch die Hochburg der kommunistischen Zapatistas (Wikipedia), die immer noch viel Unterstützung in der Bevölkerung (und auch bei vielen Ausländern) geniessen. Alles in allem mehr als interessant, gerade wenn man die tradtionell geprägten Dörfer in Umland dazurechnet. Yeah, San Cristobal ist richtig cool!

 

 

Mehr Infos zu San Cristóbal de las Casas? (Wikipedia)