TRUJILLO (23.11.11 - 30.11.11)

Trujillo an sich ist nur mittemäßig attraktiv, auch wenn im Zentrum noch zahlreiche guterhaltene Kolonialbauten zu sehen sind. Von Francisco Pizarro 1534 gegründet und nach seiner Heimatstadt in Spanien benannt, dient die Stadt heute vornehmlich dem Reisenden als Ausgangspunkt für Besuche zu den, im direkten Umland beheimateten, großen Zivilisationen der Vergangenheit. Unmittelbar vor der Stadtgrenze befinden sich die Ruinen der alten Chimu Hauptstadt Chan Chan. Bei Lust auf noch mehr Ruinen laden die Tempelpyramiden der Moche in der Umgebung ein, die größte ist La Huaca del Sol. Beide Tagesausflüge gehörten für uns zu den kulturellen Höhepunkten Perus.

 

Mehr Infos zu Trujillo? (Wikipedia)