BOLIVIA (23.12.11 - 01.03.12)

Bolivien ist das ärmste Land Südamerikas, ebenso das höchstgelegene und am meisten isolierte der Hemisphäre. Zudem gehört das Land zu den kältesten, wärmsten und windigsten Flecken unserer Erde mit einigen der trockensten, salzigsten und sumpfigsten Landschaften weltweit. Es ist ein Land der Paradoxe. So sind die Bolivianer auf der einen Seite die Ärmsten des Kontinents, haben sie auf der anderen Seite die größten Vorkommen an natürlichen Ressourcen. Demografisch ist Bolvien das Land mit den meisten Menschen indigener Abstammung. Über 60% der Bevölkerung ist stolz von den Aymara, Quechua oder Guarani abzustammen.

Wir sind Stadtmenschen und haben uns - wie meist - auf die urbanen Flecken im Land konzentriert, haben jedoch am Anfang und am Ende unseres Bolivienaufenthaltes eine wunderbare, reiche und exotische Natur kennenlernen dürfen.

Wir blieben mehr als 2 Monate in Bolivien, auch weil es einfach günstig ist. Tolle Zeit!

 

COPACABANA & ISLA DEL SOL

 

LA PAZ

 

COCHABAMBA

 

SUCRE

 

POTOSI

 

UYUNI

 

SALAR DE UYUNI

 

 

Mehr Infos zu Bolivien? (Wikipedia)

 

Was ich dazu sage?